Kausnacks aus Hirschgeweih


natürlich und nachhaltig

Unser Kausnack aus Hirschgeweih ist ein 100% Naturprodukt welches absolut nachhaltig hergestellt werden kann.

Es liegt in der Natur der Hunde, etwa nach einer Mahlzeit oder zwischendurch, an einem Stück Geweih zu kauen. Durch das Kauen werden Endorphine ausgeschüttet, dies ist das Glückshormon. Es trägt zur Beruhigung und Zufriedenheit bei. Nebenbei enthält das Geweih wichtige Mineralstoffe welche beim Kauen aufgenommen werden.

Dieses Produkt ist absolut nachhaltig, es werden dafür nicht einmal Tiere getötet. Wir verwenden Abwurfstangen und Geweihe welche nach dem Schlachten als Nebenprodukt übrig bleiben. 

Abwurfstangen werden vom Wild im Frühjahr abgestossen. Danach wächst ein neues heran. Diese Stangen werden gesammelt und verarbeitet. 

Wir beziehen die Rothirschstangen ausschliesslich aus der Schweiz. Keine Importprodukte aus der Ferne.

Was ist drin im Geweih

Das Geweih als Kausnack bietet viele Mineralien und Spurenelemente. Je nach Futterart muss darauf geachtet werden, dass diese Mineralien und Spurenelemente nicht zu kurz kommen. Das Hirschgeweih bietet eine 100% natürliche und nachhaltige Lösung. Ganz ohne Tierleid da der Hirsch sein Geweih jedes Jahr abwirft.

Unsere Hirschgeweih Produkte bieten wir als Einzelfuttermittel für Hunde, Katzen und Nagetiere an. Für jeden Typ ist was dabei. Ob als Kausnack oder als Pulver. 

Mehrwert durch besonderen Nährwert

Eisen 169.9mg/KG TS:
Essentielles Spurenelement welches an vielen Stoffwechselwegen beteiligt ist. Verantwortlich für den Sauerstofftransport, die zelluläre Energieversorgung, die DNA-Synthese sowie die Abwehr von Infektionen.

Phosphor 96.1g/KG TS
Zweithäufigstes Mineral im Organismus. 75% befinden sich in den Knochen und Zähnen und dienen dem Aufbau und der Stabilisierung. Zudem wichtig für den Energiestoffwechsel und die Nerven- und Gehirntätigkeit.

Schwefel 1.3g/KG TS
Spielt eine wichtige Rolle im Eiweissstoffwechsel sowie bei der Entgiftung schädlicher Stoffe. Schwefel ist ein Bestandteil des Bindegewebes und findet sich in besonders hoher Dosis im Fell und den Krallen.

Calcium 54.3g/KG TS
Zu 99% in den Knochen und den Zähnen und damit verantwortlich für die Stabilität und Festigkeit. Mineralstoff für Muskeln und Nerven. Beteiligt an der Zellteilung und an der Aktivierung einiger Enzyme und Hormone.

Magnesium 5.0g/KG TS
Unentbehrlich für jeden Organismus. Stabilisiert das Ruhepotential von erregbaren Muskel- und Nervenzellen und der Zellen des autonomen Nervensystems. MG-Ionen fungieren als second Messenger im Immunsystem.

Kalium 0.7g/KG TS
Der Mineralstoff reguliert den Säuren-Basen-Haushalt. Mitverantwortlich für das Zellwachstum und die Aufrechterhaltung einen normalen Blutdrucks sowie der Kohlenhydratverwertung und Eiweisssynthese.

Zink 106mg/KG TS
Essentielles Spurenelement, hat eine Schlüsselrolle im Zucker-, Fett- und Eiweissstoffwechsel. Beteiligt am Aufbau der Erbsubstanz und beim Zellwachstum. Zudem sehr wichtig für das Immunsystem.

Mangan 32mg/KG TS
Mangan ist nötig für die Verstoffwechselung von Vitamin B1 und Vitamin E und es aktiviert eine Reihe von Enzymen für eine funktionierende Verdauung und effektive Verwertung der Nährstoffe. Es optimiert die Verstoffwechselung von Kohlenhydraten, stärkt Gewebe, Knochen, Leber, Niere, Hirn, Herz und Lymphen. Es ist wichtig für Fruchtbarkeit und Trächtigkeit, unterstützt das Wachstum und die Produktion von Sexualhormonen, reguliert den Blutzucker und wirkt auf die Verwertung von Kohlenhydraten und Proteinen ein.

Chemische Parameter

Rohprotein 37.4 g/100g (37.4%)
..... alle stickstoffhaltigen Bestandteile des Futters. Darunter fallen die meisten eiweißhaltigen Bestandteile des Futters oder auch Vitamine.

Rohfaser >0.1g/100g (>1%)
..... unverdauliche pflanzliche Wasserstoffe welche im Futter enthalten sind (Zellulose). Unterstützen die Verdauung und regen die Darmtätigkeit an.

Rohfett 0.2g/100g (2%)
..... der Energiegehalt des Hundefutters. (Fette und Öle)

Rohasche 53.6g/100g (53.6%)
..... Dieser Überlebenswichtige Stoff ist dass, was beim verbrennen von Mineralstoffen und Spurenelementen bei 500C° übrig bleiben würde.

Analysebericht: microsTech AG 4600 Olten, Projekt: MT2014.166 / MT2014.161 / MT2015.012